Author

Vogelbein

Browsing

Der vom Förderkreis Kinder Sudheim Bühle und der Freiwilligen Feuerwehr Sudheim für September 2020 geplante Dorfflohmarkt wird nicht stattfinden. Diese Entscheidung haben die Organisatoren nun gemeinsam getroffen. Zu hoch ist das Risiko zur Zeit der Corona-Pandemie. Es sei nicht anzusehen, ob der Dorfflohmarkt in diesem Jahr vernünftig geplant und umgesetzt werden könnte. Deshalb entschied man sich gemeinschaftlich, das Projekt zu verschieben.

Nach einer Umfrage zum Jahresstart in der Sudheimer Bevölkerung, was das Interesse für einen solchen Dorfflohmarkt bereits groß. Die unverbindlichen Voranmeldungen hätten eine Umsetzung also gerechtfertigt.

Da allerdings nicht abzusehen ist, wie sich die Corona-Pandemie auch nach den ersten Lockerungen im Mai in diesem Jahr weiter entwickelt, war das Risiko für beide Veranstalter zu groß. Aktuell wird geplant, den ersten Dorfflohmarkt dieser Art in Sudheim auf das Jahr 2021 zu verlegen.

Mit einer Mal-Aktion haben die Kinder der Kinder-Feuerwehr in Sudheim ältere Menschen aus Bad Gandersheim aufgeheitert. Nach einem Aufruf einer Mutter machte sich der Feuerwehr-Nachwuchs mit Stift und Zettel ans Werk.

Enstanden sind aufmunternde Bilder und Texte. Auch Steine wurden bemalt, Bügelperlbilder angefertigt und kleine Tiermotive genäht. Die Post mit allen Motiven ging anschließend an das Mundus-Seniorenhaus nach Bad Gandersheim.

Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen die Bewohner derzeit keinen Besuch empfangen. Die Resonanz über diese positiven Nachrichten war entsprechend positiv.

Mit zwei Videokonferenzen haben wir den Dienstbetrieb bei der Freiwilligen Feuerwehr Sudheim trotz Corona-Krise wieder aufgenommen.

Per Skype-Anruf haben sich die Aktiven der Einsatzabteilung zusammengeschlossen. Mittlerweile gab es schon zwei digitale Dienstabende, die Resonanz war sehr positiv.

Während beim ersten Mal kleinere technische Hürden überwunden und der zurückliegende Einsatz nachbesprochen wurde, folgte in der zweiten Woche schon der erste reguläre Theorie-Dienst.

Auf dem Plan stand dazu das Thema Atemschutz. Dabei wurde Wissen aufgefrischt und durch die Wehrführung über die aktuelle Regularien informiert. Auch die Nicht-Atemschutzträger konnten sich wunderbar einbringen.

Bis der reguläre Dienst wieder aufgenommen wird, werden wir als Freiwillige Feuerwehr Sudheim diese Form des Dienstes im zweiwöchentlichen Rythmus beibehalten. Weitere Nachbarfeuerwehren haben ebenfalls damit begonnen oder sind in der Vorbereitung.

So stellen wir auch weiterhin die Einsatzbereitschaft sicher.

Gegen 23:30 Uhr heulten in Sudheim die Sirenen auf. In einem Hinterhof brannten mehrere Gartenlauben und ein Brennholz-Unterstand. Auch Sträucher und ein Baum wurden durch das Feuer in Brand gesetzt. Unter schwerem Atemschutz und Löschschaum gelang es den Feuerwehrkräften aus Sudheim, Bühle und Northeim nach einer knappen Stunde das Feuer zu löschen.

Insgesamt waren 54 Kräfte der Feuerwehren, des Roten Kreuzes und der Polizei im Einsatz.

Mit Helmlampen hat der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Sudheim nun die Aktiven der Einsatzabteilung unterstützt. Die neuen Helme wurden bereits im Jahresverlauf 2019 ausgegeben. Mit der Erweiterung wird den aktiven Feuerwehrleuten der Feuerwehr Sudheim nun in jedem Einsatzfall genug Durchblick verschafft.

Die Lampen sind direkt in die Helme integriert und lassen sich auch mit festen Handschuhen aktivieren. Die Batterien halten mehrere Stunde, die Wartung ist ebenfalls durch unsere Gerätewarte leicht durchzuführen.

Der Feuerwehrverein Sudheim hat unserer Einsatzabteilung zwei Löschrucksäcke für kommende Einsätze zur Verfügung gestellt. Nachdem es im vergangenen Jahr immer wieder zu Feld- und Flächenbränden gekommen war, hat der Vorstand des Vereins schnell reagiert und zwei dieser wichtigen Helfer beschafft.

Wir haben zusammen mit unseren Freunden aus Höckelheim, welche diese Löschrucksäcke schon länger im Einsatz haben, einen gemeinsamen Ausbildungsdienst durchgeführt. Und dafür kontrolliert Gras auf einem Feld angezündet. Das Fazit: die Löschrucksäcke sind flexibel und effektiv. Für die kommenden Flächenbrand-Einsätze werden sie für uns eine große Hilfe sein.

Feuerwehreinsatz am Freitagabend in Sudheim. Bei einer Veranstaltung in der Mehrzweckhalle – die Mondscheinbörse – war Pfefferspray ausgetreten. Auch mehrere Rettungswagen waren im Einsatz, Besucher klagten über Atembeschwerden und Halskratzen. Unsere Kräfte waren sofort zur Stelle und unterstützen die Evakuierung. Im Anschluss wurde das komplette Gebäude belüftet.

Mit dabei waren auch die Feuerwehren aus Bühle und Northeim.

Kurz vor 4 Uhr bemerkten Nachbarn einen lauten Knall und sahen, dass es in der Garage brannte. Unsere Kräfte waren sofort zur Stelle. Mit schwerem Werkzeug wurde das Garagentor geöffnet und das brennende Auto unter anderem mit Schaum gelöscht. Im Einsatz waren 53 Kräfte der Feuerwehren aus Sudheim, Bühle und Northeim. Ein Übergreifen der Flammen auf das direkt angrenzende Wohnhaus und das Nachbarhaus wurde verhindert.

In diesem Jahr wird es im Northeimer Stadtgebiet keine Osterfeuer geben. Grund ist die Corona-Krise.  Die Stadt  Northeim weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Anlieferung von Brennmaterial jeglicher Art somit nicht zulässig ist. Auch in den Ortschaften wird das Osterfeuer untersagt. Zahlreiche Organisatoren hatten die Veranstaltungen bereits im Vorfeld abgesagt.

Das heißt, dass auch unsere Jugendfeuerwehr in diesem Jahr kein Grünschnitt einsammeln wird. Die Einladungen, die zum Anfang des Jahres als Flyer in die Briefkästen verteilt wurden, sind ungültig.